Raimund   Stephan

Die Affinität zum Holz bestand für Raimund Stephan seit seiner Kindheit.
Seine Skulpturen zeigen Spuren  der Prozesse, die sie zu dem gemacht haben was sie sind.
Es ist ein Spagat, etwas Neues zu erschaffen und zugleich die Natur zu respektieren.
Es wird sichtbar gemacht, was verborgen und unsichtbar ist. Elementar archaische Zeichen entstehen.
Botschaften werden übermittelt.

 

"Ich möchte, dass meine Skulpturen beim Betrachter etwas auslösen, dass er etwas Neues entdeckt.
Man sollte sich etwas Zeit nehmen, eine Skulptur umrunden, neugierig sein, sie aus verschiedenen
Blickwinkeln auf sich wirken lassen".

Hier können Sie den Flyer zu der Ausstellung einsehen
FlyerRS.pdf
PDF-Dokument [6.2 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Berger